Unsere Politik

Kommunalpolitik ist vor allem Sachpolitik

„Ich lebe gerne in Haibach, Grünmorsbach, Dörrmorsbach und fühle mich dort auch außerordentlich wohl. Da ist mein Zuhause.“ Dass möglichst viele - am besten alle - unserer Bürgerinnen und Bürger diese Aussage treffen können, ist die wichtigste Richtschnur unserer Gemeindepolitik. Kommunalpolitik ist in erster Linie Sachpolitik. Mit unseren KollegInnen aus den anderen Fraktionen, mit Bürgermeister und Verwaltung versuchen wir die Entscheidungen zu treffen, die am Wohle unserer Bürgerinnen und Bürger orientiert sind. Deshalb werden die meisten der Entscheidungen auch einstimmig bzw. fraktionsübergreifend getroffen. Parteipolitik hat dort nur begrenzten Raum.

Warum also eine SPD Fraktion?

Weil es eben doch wichtige Felder auch in der Gemeindepolitik gibt, wo unsere sozialdemokratische Grundorientierung einen Unterschied macht und uns zu Entscheidungen führt, die sich von den anderen Fraktionen unterscheidet. Die wichtigsten Prinzipien für uns sind:

„Mehr Demokratie wagen“ (Willy Brandt) – mehr Bürgernähe wagen (wir).

Deswegen haben wir einen Antrag im Gemeinderat gestellt, die Ortskerngestaltung durch einen Prozess mit breiter Bürgerbeteiligung begleiten zu lassen. Leider wurde er abgelehnt.

Unsere Umwelt aktiv schützen.

Hier haben wir einen Antrag im Gemeinderat gestellt, in den nächsten 10 Jahren die CO2 Emissionen der Gemeindeverwaltung und ihrer Institutionen ( z.B. Schule, Bauhof, Turnhallen) um 50% zu reduzieren, jährlich in 5 % Schritten, die kontrolliert werden. Leider immer wieder aufgeschoben, aber wir bleiben hartnäckig.

Für Gerechtigkeit sorgen vor allem für die, deren Stimme nicht so laut ist.

Deswegen werden wir bei jeder neuen Baulandumlegung darauf achten, dass dort nicht nur Bauplätze ausgewiesen werden, die 500 qm und größer sind, wie jüngst bei dem Versuch Baugebiet Goethestr. , sondern auch kleinere Bauplätze, die sich auch junge, nicht begüterte Familien leisten können.

Menschen sind wichtiger als Geld

Somit werden wir insbesondere beim Bau von Krippen -, Kindergarten- und Hortplätzen, bei Senioreneinrichtungen (Wohn- und Pflegeplätzen) und mögliche kulturelle Einrichtungen auf das Machen drängen, weil das die Lebensqualität für uns in Haibach steigert, auch wenn sich dadurch die pro-Kopf-Verschuldung erhöht.